Globales Lernen

"Globales Lernen schafft Räume, in welchen komplexe Weltverhältnisse erforscht und Unterrichtsinhalte in ihren lokalen und globalen Dimensionen sowie aus verschiedenen Perspektiven erschlossen werden können. Globales Lernern baut Brücken zwischen dem eigenen Lebensbereich und der Welt, zwischen Nähe und Ferne, zwischen Vertrautem und Fremdem. Es öffnet den Blick auf die Welt, greift internationale Beziehungen und weltweite Verflechtungen auf, bringt politische und soziale Ungleichheiten sowie Machtverhältnisse zur Diskussion, reflektiert eurozentristische Sichtweisen und thematisiert Fragen globaler Gerechtigkeit.

 

Globales Lernen fördert die Entwicklung von Kompetenzen, um in einer globalisierten Welt Orientierung zu finden, global vernetzte Entwicklungen wahrnehmen und analysieren zu können und die persönliche Urteilsbildung zu stärken. Globales Lernen stärkt die Entfaltung von eigenständigem und vernetzendem Denken und von verantwortlichem und reflektiertem Handeln." © Heidi Grobbauer

 

BAOBAB orientiert sich in seiner Arbeit am pädagischen Konzept des Globalen Lernens.

 

Strategie Globales Lernen

Strategiepapier Globales Lernen in Österreich

Österreichische Strategiegruppe Globales Lernen

 

Qualitätskriterien

Qualitätskriterien für Bildungsangebote

Österreichische Strategiegruppe Globales Lernen

Qualitätskriterien für die Evaluation von Bildungsmaterialien

Schweizer Stiftung Bildung und Entwicklung

Beurteilungskriterien von Unterrichtsmaterialien für das "Globale Lernen"

Pädagoisches Werkstattgespräch

 

 

Mehr Informationen rund um das Globale Lernen finden Sie gesammelt unter:

Portal für Globales Lernen in Österreich

Portal Globales Lernen - Deutschland