Wasser in Afrika

Ami aus Burkina Faso erzählt

Benoît Lecomte, GRAD, F/Burkina Faso 1995. Dokumentarfilm, 10 Minuten, ab 6 Jahren

Sprachen: Deutsch / Französisch / Italienisch

Die 9jährige Ami aus Burkina Faso holt jeden Tag am Dorfbrunnen Wasser. Das Wasser ist knapp und daher kostbar, wie in vielen afrikanischen Dörfern, die für die Wasserversorgung einzig vom Regen abhängig sind. Sie erzählt, wozu das kostbare Nass im Alltag überall gebraucht wird: Als Trinkwasser für Menschen und Tiere, zum Kochen und Abwaschen, für die Körperpflege, zur Bewässerung der Pflanzen, usw. Der Film zeigt mit den Augen eines Kindes anschaulich die vielfältigen Verwendungszwecke von Wasser. Er illustriert den sorgfältigen Umgang mit diesem kostbaren Gut in einer Gegend, in der man nicht einfach den Wasserhahn aufdrehen kann. Damit regt er an zum Nachdenken über den Umgang mit Wasser bei uns.

 

Begleitmaterial