Söhne der Gewalt. Das Frauenschutzzentrum in Pumalanga/Südafrika

VHS, Dokumentarfilm (8 Minuten), ab 14 Jahren

Der kurze Filmbeitrag aus dem Fernsehmagazin "Kreuz und Quer" wirft ein Schlaglicht auf eines der sozialen Probleme im Südafrika nach der Apartheid. Die Lebensbedingungen der schwarzen Bevölkerung, vor allem die hohe Arbeitslosigkeit und die Ghettoisierung in den Townships, stellen Brutstätten der Gewalt, insbesondere gegen Frauen dar. Mit dieser Gewalt wächst auch die Verbreitung der Immunschwächekrankheit AIDS. Die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit unterstützt ein Zentrum von vergewaltigten und von ihren Männern im Stich gelassenen Frauen durch die Ausbildung von Sozialarbeitern und Aidsberatern.

 

Gestaltung: Voill, Martin

Produktion: ORF; Österreichische Entwicklungszusammenarbeit Österreich 2000

 

VHS vergriffen

Die VHS kann in der Bibliothek entlehnt werden