Serengeti – kein Platz für Menschen?

Regie: Andreas Apostolidis
Dokumentarfilm (41 Min.), Griechenland/Tansania 2009
ab 16 Jahren

Sprache: Englisch-Swahili-Maa-Hadza; Untertitel: Deutsch, Französisch

Themen: Tourismus in Nationalparks, Tansania, Menschenrechte versus Natur- und Artenschutz, indigene Völker, Nutzungskonflikte, Entwicklung von Nationalparks, Afrikabilder

Der Film berichtet von der Vertreibung der Massai und der Hadza zugunsten der Idee des Naturschutzes: der Serengeti-Nationalpark sollte einer westlichen Vorstellung von Afrika und wilder Ursprünglichkeit entsprechen. Dabei zeigt er differenziert die historische Entwicklung und die aktuelle Situation von Naturschutz und Tourismus in Afrika auf und lässt gleichermaßen Profiteure wie auch Opfer zu Wort kommen.

 

Begleitmaterial

 

Diesen Film finden Sie auf der DVD „Fernweh“.