Kein Brot für Öl

Der Biosprit-Boom in Kolumbien

Dokumentarfilm (30 Min.)

Regie: Renate Werner

Deutschland 2009

ab 16 Jahren


Im Norden Kolumbiens wurden Tausende von Kleinbauern und Bäurinnen von mächtigen Unternehmern gewaltsam von ihrem Grund und Boden vertrieben – bei einer zwar illegalen, aber von der damaligen kolumbianischen Regierung geduldeten Aktion. Jetzt kehren einzelne Bauernfamilien bzw. kleine Dorfgemeinschaften zurück. Doch ihre Felder wurden in Palmöl-Plantagen verwandelt. „Grüne Wüste“ nennen die Bauern diese riesigen Plantagen. Mit dem Palmen-Öl lässt sich auf dem Weltmarkt ein einträgliches Geschäft machen, von dem auch die Regierung profitiert: Der größte Teil des Palmöls wird nach Europa exportiert. Wurden daraus bisher Waschmittel, Margarine, Süßigkeiten und andere Produkte hergestellt, so boomt diese Produktion nun durch die Nachfrage nach Biosprit. Während die Regierung Arbeitsplätze und Wohlstand verspricht, explodieren in Kolumbien die Lebensmittelpreise und viele der ehemaligen Kleinbauern und Bäurinnen verelenden als schlecht bezahlte TagelöhnerInnen auf den Plantagen.

 

Begleitmaterial

 

Diesen Film finden Sie auf der DVD "Unterwegs in die Zukunft"