Don't shoot!

Lucilla Blankenberg; Südafrika 2007. Dokumentarfilm, 12 Minuten. Sprache: Afrikaans-Englisch; Untertitel: deutsch/französisch/englisch. ab 14 Jahren

Riaan Cruywagen verliest am südafrikanischen Fernsehen seit der ersten Ausstrahlung 1976 die Nachrichten. Er gilt heute als bekanntester Nachrichtensprecher Südafrikas und trägt stolz den Übernamen «Gesicht der Nachrichten in Südafrika». In einem Interview erzählt Riaan Cruywagen über seine langjährige Karriere als Nachrichtensprecher. Archivbilder dokumentieren, wie er auch zu Zeiten der Apartheid ohne ein Wimpernzucken die tragischen und teils auch – vom Staat oder vom Sender – verfälschten Meldungen der Öffentlichkeit präsentierte. Unterhaltsam beschreibt er die Eigenschaften, die ihn zu jener professionellen und beliebten Persönlichkeit Südafrikas gemacht haben, die er heute noch ist. Daneben berichten zwei Journalisten, wie während der Apartheid ihre Aufnahmen in der Strasse abends in den Nachrichten total verändert oder gar nicht dargestellt wurden. Auf Nachfragen, wie er denn mit den verfälschten Meldungen umgegangen sei, antwortet Cruywagen überzeugt: zu seinem Auftrag gehöre es, eine Nachricht stets professionell, neutral und ohne eigene Meinungsfärbung an das Publikum weiterzugeben. Und er betont, er sei nur das Medium, das die Nachricht überbringe. Über Veränderungen während seiner gesamten Karriere macht er zwei unterschiedliche Aussagen. Sein Auftrag und seine professionelle Arbeit seien nach wie vor genau die gleichen. Er selbst habe sich aber verändert, beispielsweise als er begann, seine dunkelhäutigen Arbeitskolleg/-innen als gleichwertige Bürger/-innen Südafrikas anzusehen.

 

Begleitmaterial