Barrio Pablo Escobar

Jan Gabriel, D/Kolumbien 2005. Dokumentarfilm, 62 Min., ab 16 Jahren

Der Stadtviertel "Barrio Pablo Escobar" in Medellin wird vom kolumbianischen Staat bis heute nicht anerkannt. Die 12.000 BewohnerInnen leben auf sich gestellt und ohne jegliche Infrastruktur. Dies versucht der charismatische Wberney zu ändern: Unermüdlich ist der junge, basisdemokratisch gewählte "Bürgermeister" im Viertel unterwegs und kümmert sich um politische und soziale Anliegen. Mit großem Engagement und unkonventionellen Methoden setzt er sich für die Legalisierung des Viertels und für das Wohl seiner BewohnerInnen ein.

 

Begleitmaterial
 

Diesen Film finden Sie auf der DVD „America Latina“.