Balljungs - Woher kommen unsere Fussbälle?

Svea Andersson, Anke Möller, Deutschland 1999. Dokumentarfilm, 28' (Kurzfassung), ab 10 Jahren

 

Zwei Jugendliche kaufen einen Fussball. Die Kamera folgt diesem in die Luft und gelangt nach Sialkot in Pakistan, wo jährlich rund 20 Millionen Bälle für alle grossen Sportartikelhersteller produziert werden. In Sialkot leben auch Assan und Sagir. Sie beginnen früh am Morgen mit dem Zusammennähen von Lederfussbällen. Ganze vier Bälle schaffen sie je pro Tag und verdienen dafür knapp 1 Franken pro Ball – Geld, auf das ihre Familie dringend angewiesen ist. Die beiden Jungen erzählen von ihrem Alltag, ihren Sorgen, Nöten und Hoffnungen. Beide nehmen auch an einem Schulprogramm der ILO teil, welches sich an Kinder aus der Fussballproduktion wendet. Der Film berichtet von den Lebens- und Arbeitsbedingungen von Kindern, die auch heute noch in der Fussballproduktion in Pakistan arbeiten.

 

Begleitmaterial