Anna aus Benin

Monique Mbeka Phobas, D/Benin 2000, Dokumentarfilm, 29 Min., ab 14 Jahren

Die 17-jährige Anna Teko lebt in Benin. Ihre Familie gehört nicht zur Oberschicht, trotzdem führt sie ein relativ gutes Leben. Anna lebt in einer polygamen Familie – ihr Vater hat fünf Frauen und 31 Kinder. Schon von klein an ist Anna in ihrer Heimat eine berühmte Sängerin. Sie erhält ein Stipendium angeboten, um ihr Talent an einem französischen Konservatorium auszubilden. Die Verlockung, nach Europa zu gehen, ist groß. Bei ihrem ersten Aufenthalt in Frankreich war es schwierig, sich in die dortige anonyme, individualisierte Gesellschaft einleben zu können. Nächstes Jahr wird Anna achtzehn und soll alleine nach Paris zurückgehen. Sie fühlt sich inzwischen reif genug, um diesen Schritt zu wagen. Doch sie weiß, dass sie - obschon sie dort viel erreichen kann – auch eine Menge zu verlieren hat. Der Film porträtiert eine junge, talentierte Musikerin an der Schwelle zum Erwachsenwerden und zeigt, über was sie in Bezug auf ihre berufliche Zukunft und ihre Lebensform entscheiden muss.

 

Begleitmaterial
 

 

Diesen Film finden Sie auf der DVD „Anna, Amal & Anousheh“.